Der Sommer ist vorbei und es geht wieder los.

Und das mit einem richtigen Pauken- *sorry* Glockenschlag.

Gemeinsam mit den Handglockenchören aus Caputh, Gera und Weimar starten wir in die neue Saison

mit einem Konzert am Sonntag, dem 4. September 2016 um 16 Uhr in der Johanniskirche Gera.

Flyer

 

.

2. Glockentreffen

Fünf Handglockenchöre kommen vom 2. bis 4. September 2016 zu einem großen Treffen in Gera zusammen. Die Chöre stammen aus Gotha, Weimar, Caputh und Gera selbst. Rund 50 Spieler mit 289 Handglocken und 200 Chimes (Percussion-Instrument) werden am 4. September (Sonntag) zunächst in einem Gottesdienst in der Johanniskirche (10 Uhr) auftreten und am Nachmittag in dem Gotteshaus ein großes Konzert geben (16 Uhr).
Auf dem Programm stehen Originalkompositionen amerikanischer Komponisten für Handglocken wie z.B. von Arnold B. Sherman, Kevin McChesney und Cynthia Dobrinski, aber auch Arrangements über das bekannte "Andante maestoso des Jupiter" aus Gustavs Holsts "Planeten" sowie "Finlandia" von Jean Sibelius. Teilweise sind die Stücke erweitert um Blechbläser, Schlagwerk und Orgel.
Im Mai 2014 war Gera schon einmal Gastgeber eines Glockentreffens in der Johanniskirche. Musikalischer Höhepunkt damals war ein Arrangement des "Großen Tores von Kiew" aus den "Bildern einer Ausstellung" von Modest Mussorgski.

Musikalisches Highlight in Gera